Alte Bilderrahmen – zu welchem Einrichtungsstil passen sie?

Lara

Lara

Zu welcher Einrichtung passen alte Bilderrahmen?

Alte Bilderrahmen haben in den letzten Jahren immer mehr an Beliebtheit gewonnen. Vielen ist aufgefallen, dass man seine Einrichtung durch alte Rahmen hochwertiger und stilvoller erscheinen lassen kann. Manch andere mögen den Stilbruch zwischen modern und alt. Wir zeigen Ihnen, zu welcher Einrichtung antike Bilderrahmen am besten passen.

Stilbruch: modern und minimalistisch trifft auf Barock

Ein minimalistisch eingerichtetes Heim besteht meist aus Möbeln, die wie aus einem Guss erscheinen und wenig bis gar keine Dekoration in den Räumlichkeiten. Wenn hier Bilder aufgehängt werden, dann meistens rahmenlos. Doch alte Rahmen passen auch hervorragend in eine schlichte, minimalistisch eingerichtete Wohnung. Haben Sie ein Motiv, das Sie besonders in Szene setzen möchten? Dann wäre ein antiker Rahmen im Barock-Stil der perfekte Hingucker in Ihren vier Wänden. Achten Sie dann darauf, dass das Motiv gut zu Ihrem minimalistischen Einrichtungsstil passt. Das wäre dann z.B. eine schlichte Grafik oder einfache Zeichnung.

Shabby-Chic Rahmen für Ihre Hygge-Einrichtung

Der Hygge Stil bzw. der skandinavische Einrichtungsstil besticht durch Gemütlichkeit, viele Naturtöne und moderne Muster. Hier passen antike Bilderrahmen im Shabby-Chic Look perfekt rein!

Wenn Sie mehr über den Hygge-Stil erfahren möchten klicken Sie hier.

Alte Bilderrahmen im Landhausstil 

Der rustikale Cottage-Stil setzt komplett auf Vintage - hier können Sie Ihren Bilderrahmen im Landhausstil perfekt in Szene setzen! Antike Bilderrahmen im Landhausstil ergänzen die Einrichtung und ihre schlichten, klaren Farben perfekt. Wählen Sie hier definitiv Rahmen aus Holz - denn das Ambiente soll Wärme und Natürlichkeit ausstrahlen.

So setzen Sie die Bilderrahmen gekonnt in Szene

Unser Tipp, wie Sie alte Rahmen gekonnt in Szene setzen: kreieren Sie eine Gallery Wall. So bringen Sie die Gallery Wall an:

  • Zeichnen Sie die Umrisse der Bilderrahmen, die Sie aufhängen möchten, zuerst auf Papier auf.
  • Platzieren Sie die Umrisse in verschiedenen Konstellationen an der Wand. Probieren Sie verschiedene Varianten aus, bis Sie zufrieden sind.
  • Zwischen den Rahmen sollte immer der gleiche Abstand herrschen.
  • Versuchen Sie kleine und große Rahmen in unterschiedlichen Formen miteinander zu kombinieren.
  • Bringen Sie die ausgewählten Bilder am besten oberhalb oder unterhalb einer gedachten Linie an.

Weitere Inspirationen finden Sie auf unserem Pinterest Board “Fotowand Ideen”.

Sollten Sie nun noch die passenden Bilderrahmen benötigen, werfen Sie einen Blick auf unseren Onlineshop. Hier haben Sie die Möglichkeit, Bilderrahmen ganz nach Ihren Wünschen und Vorstellungen zu konfigurieren.